Mietwagenabsicherung im Ausland: Sicher Unterwegs, wo auch immer sie sind

Urlaubszeit ist Mietwagen-Zeit

Bei einem Mietwagen im Ausland richtet sich der Versicherungsschutz grundsätzlich nach den Vorschriften des Urlaubslandes. Für die Kfz Haftpflichtversicherung gelten in manchen Ländern sehr niedrige Deckungssummen – besonders bei Personenschäden.

Hier kommt die Mallorca-Police ins Spiel. Durch diese Police erhält der Mietwagen den gleichen Haftplicht-Versicherungsschutz wie das heimische Auto.

Dieser Zusatzschutz gilt nicht nur in Mallorca, sondern in der Regel in den Ländern der Europäischen Union sowie Staaten innerhalb der geografischen Grenzen Europas.


Auslandsschadenschutz für den eigenen PKW im Ausland (meist Zusatzbaustein)

Wird man unverschuldet mit dem eigenen PKW im Ausland in einen Unfall verwickelt, kommt die Haftpflicht des Gegners für den Unfall auf. Allerdings liegen die Entschädigungssummen meist unter dem deutschen Niveau oder es besteht keine Versicherungspflicht.

Hier springt der deutsche Versicherer für den Forderungsausfall ein beziehungsweise übernimmt die Differenz im Fall einer zu geringen Deckung.


Selbstbeteiligungsschutz für Mietwagen

Mit dieser Versicherung kann man die Selbstbeteiligung aus der KFZ-Vollkasko-Versicherung für Mietwagen (PKW und Camper) absichern, welche im Schadenfall zu zahlen ist. Durch eine höhere Selbstbeteiligung lassen sich in vielen Fällen die Mietkosten senken.


Wenn Sie Fragen zu dem Thema haben, sprechen Sie mich an, ich berate Sie gerne!

Am einfachsten können Sie uns unter info@bk-kluge.de kontaktieren - wir freuen uns auf Sie!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Grundrente und alles ist gut?

Tierbetreuung - wer haftet?

Neue Regelung zur Sozialversicherungspflicht für Familienunternehmen